Anwendung

Terrasolid lässt sich sowohl in der Bodenverbesserung, als auch in der Bodenverfestigung einsetzen.

Bodenverbesserung: Bei Erdarbeiten für Straßen- und Verkehrsflächen werden nicht ausreichend verdichtbare und frostempfindliche Böden durch Bodenverbesserung mit unseren Additiven einbaufähiger, tragfähiger und bedingt frostunempfindlich.

Bodenverfestigung: Die Bearbeitung von Bestandsböden mit den Terrasolid-Additiven führt auch mit minimalen Zementmengen zur Frostsicherheit und einer Erhöhung der Tragfähigkeit der bearbeiteten Böden. 

Mithilfe der verschiedenen Terrasolid-Additive kann nahezu jeder Bestandsboden verbessert und zur Frostsicherheit bearbeitet werden. Auf den Austausch von nicht tragfähigem und frostempfindlichem Boden kann somit verzichtet werden. So können nicht nur Kosten gesenkt, sondern auch ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden.

Die eigentliche Bodenverbesserung bzw. Bodenverfestigung findet bevorzugt im Baumischverfahren („mixed-in-place“) statt. Zusammen mit hydraulischen Bindemitteln wird das entsprechende Terrasolid-Additiv in das zu verfestigende Erdreich eingefräst. Für eine optimale Wirkung wird das Gemisch aus Bestandsboden und Additiv abschließend verdichtet.

Bodenproben bestimmen das Mischverhältnis

vorbereiten

Terrasolid zusammen mit hydraulischem Bindemittel aufbringen

verteilen

homogenes Einfräsen in das natürliche Erdreich

vermischen

Verdichten für optimale Wirkung

verdichten